Link zur Startseite

LWZ: Wind- und Niederschlagswarnung für Teile der Steiermark

Gültigkeit: Montag, 30.03.2015 12:00 Uhr MESZ bis Karfreitag, 03.04.2015 06:00 MESZ

Landeswarnzentrale Steiermark © FAKS-LWZ
Landeswarnzentrale Steiermark
© FAKS-LWZ
Landeswarnzentrale Steiermark, Graz 30.03.2015  

Nach Mitteilung der ZAMG steht der Steiermark eine stürmische und insbesondere im Norden niederschlagsreiche Karwoche bevor.
 

Heute schon ist mit aufkommendem, starkem Nordwestwind zu rechnen, die Böen können bereits bis zu 75 km/h, auf den Bergen bis 90 km/h erreichen. Am Dienstag und Mittwoch sind in den Niederungen Windspitzen von 70 bis 90 km/h zu erwarten, mit den höheren Werten im Norden und am Alpenostrand. Einzelne Böen können auch darüber liegen. Auf den Bergen sind orkanartige Böen bis 150 km/h möglich. Nur der Bereich südlich des Grazer Berglandes hat weniger Wind zu erwarten. Gegen Ende der Woche wird der Wind schwächer.

Weiters fallen in den Nordstaulagen vom Ausseer Land bis Mariazell bis Ende der Woche 50 bis 80 Liter pro Quadratmeter an Niederschlag. In den extremen Staulagen kann es auch mehr sein. Die Schneefallgrenze sinkt teils auf die Täler. Im Gebirge kann gut ein Meter Neuschnee zusammenkommen, der mit dem stürmischen Wind verfrachtet wird. Damit ist auch mit einem Anstieg der Lawinengefahr zu rechnen.

Aus heutiger Sicht der Modelle können sich die starken Niederschläge im Norden auch über die Osterfeiertage hinaus erstrecken.

Bitte beachten Sie die unter diesem Link empfohlenen Selbstschutzmaßnahmen bei Sturm!

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.