Link zur Startseite

LWZ: UPDATE Glatteis- bzw. Eisbruchwarnung für Teile der Steiermark

Für den Zeitraum: Montag, 01.12.2014 06:00 Uhr bis Freitag, 05.12.2014 12:00 Uhr

Landeswarnzentrale Steiermark © FAKS-LWZ
Landeswarnzentrale Steiermark
© FAKS-LWZ

Landeswarnzentrale Steiermark, Graz 03.12.2014, 09.20 Uhr 

Laut Mitteilung der ZAMG hält sich in Höhenlagen zwischen etwa 600 m bis 1400 m im Süden der Steiermark weiterhin eine Schicht mit negativen Temperaturen. Die derzeit auftretenden Niederschläge fallen in einigen betroffenen Regionen als Schnee, im Laufe des Nachmittags, spätestens aber in der kommenden Nacht ist wieder eher gefrierender Regen zu erwarten.

Die hauptsächlich betroffenen Regionen erstrecken sich entlang des Steirischen Randgebirges (Koralpe – Stubalpe – Gleinalpe – Grazer Bergland – Fischbacher Alpen – Joglland – Semmering/Wechselregion).

Voraussichtlich wird es erst zum Freitag hin in allen Höhenlagen positive Temperaturen geben, spätestens da sollte sich die Lage dann langsam entspannen.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden