Link zur Startseite

LWZ: Katastrophenfeststellungen durch Glatteis- bzw. Eisbruch in den Gemeinden Eisbach-Rein, Gschnaidt und Stiwoll

Landeswarnzentrale Steiermark © FAKS-LWZ
Landeswarnzentrale Steiermark
© FAKS-LWZ

Landeswarnzentrale Steiermark, Graz 03.12.2014, 16.00 Uhr 

Durch den gefrierenden Regen und dem Nebel kommt es immer häufiger zu starker Eisbildung an Bäumen und anderen Objekten. Auch Glättebildung an Straßenoberflächen ist vermehrt möglich.

In den Gemeinden Eisbach, Gschnaidt und Stiwoll in den Bereichen Pleschgebiet und Kehrerkogel sowie darüber hinaus zwischenzeitlich in den Gemeinden St.Radegrund bei Graz im Bereich der Radegundstraße L319 und Stenzengreith (Bezirk Weiz) wurden per Verordnungen die Katastrophen festgestellt und ein Aufenthalts- und Betretungsverbot ausgesprochen.

Der Aufenthalt bzw. Fahrten in und durch die betroffenen Waldgebiete sind lebensgefährlich! Meiden Sie daher den Aufenthalt in der Nähe von Bäumen, Masten, Stromleitungen, es besteht die Gefahr von Eisabwurf.