Wetterwarnung für die Steiermark UPDATE

Gültigkeitszeitraum: Mo, 03.08.2020 12:00 Uhr bis Dienstag, 04.08. 2020 18:00 Uhr

Aktuelle Wetterwarnung der ZAMG
Aktuelle Wetterwarnung der ZAMG© ZAMG

Landeswarnzentrale Steiermark, Graz, 03.08.2020, 12.00 Uhr

Wetterlage:

Die Kaltfront eines Nordseetiefs verlagert sich heute nur langsam ostwärts. Über Oberitalien entsteht ein Tief. Mit dieser Entwicklung muss in vielen Regionen mit ergiebigen Niederschlägen, vor allem im Süden auch noch mit Gewittertätigkeit gerechnet werden. Der Dienstag bringt noch keine durchgreifende Wetteränderung. Auch am Mittwoch verliert das Italientief über der Osthälfte nur langsam an Wettereinfluss.

Wetterentwicklung:

Vor allem in der Obersteiermark sind seit Mitternacht schon beträchtliche Niederschlagsmengen zusammengekommen. Im Bereich Fischbach waren es 47 Liter pro Quadratmeter, in Neumarkt 40, in Kalwang 29, in Bad Aussee 27 und in Murau 25. Kaum nennenswerte Niederschlagsmengen hat bisher der Südosten des Landes erhalten.
Zudem gibt es jetzt und am frühen Nachmittag insgesamt längere Niederschlagspausen ehe erneut Niederschläge und eingelagerte Gewitter auftreten.

Hauptbetroffene Gebiete:

Der Starkregen wird vor allem am Abend und in der ersten Nachhälfte sehr intensiv ausfallen und einerseits den Bereich Turrach bis zum Pyhrn, aber auch die West- und Südoststeiermark besonders erfassen.
Insgesamt können mit den bereits gefallenen Mengen im Westteil der Steiermark 60 bis 100 Liter pro Quadratmeter zusammenkommen, punktuell auch bis zu 150. In der West- und Oststeiermark können noch bis zu 60, punktuell auch 80 Liter auf den Quadratmeter fallen.
Die Auswirkungen können sich in Form von Hangrutschungen, Muren und Überflutungen bemerkbar machen.

Besondere Bemerkungen bzw. weitere Aussichten:

Morgen lassen die Niederschläge nach, im Süden kann es mit Nordwestwind auflockern. Damit entstehen hier aber in der labil geschichteten Luft teils kräftige Gewitter, die wahrscheinlich eine eigene Gewitterwarnung für den Nachmittag und Abend notwendig machen werden.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.

Bitte beachten Sie unter diesem  Link die Verhaltensempfehlungen bzw. Informationen des steirischen Zivilschutzverbandes.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).