Link zur Startseite

Sturmwarnung für Teile der Steiermark

Gültigkeit: 04.02.2020, 6 Uhr bis 04.02.2020, 12 Uhr

Mit einer stürmischen Nordwestströmung greift Dienstag Früh eine Kaltfront mit Sturmböen auf den Norden und Nordosten der Steiermark über. © ZAMG
Mit einer stürmischen Nordwestströmung greift Dienstag Früh eine Kaltfront mit Sturmböen auf den Norden und Nordosten der Steiermark über.
© ZAMG

Landeswarnzentrale Steiermark, Graz, 03.02.2020

Mit einer stürmischen Nordwestströmung greift Dienstag Früh eine Kaltfront mit Sturmböen auf den Norden und Nordosten der Steiermark über.
Dabei ist am Dienstag Morgen/Vormittag in den Bezirken Liezen, Leoben und Bruck-Mürzzuschlag sowie den nördlichen Bereichen der Bezirke Murtal, Graz-Umgebung, Weiz und Hartberg-Fürstenfeld mit Sturmböen zwischen 60 und 90 km/h zu rechnen.

In etwas abgeschwächter Form können die Böen auch die südlichen Bezirke übergreifen (bis 70 km/h).
Über den Bergen sind dabei Orkanböen bis zu 140 km/h möglich. Auch am Mittwoch, 05.02.2020 sind in der Steiermark örtlich Böen zwischen 60 und 80 km/h über den Niederungen zu erwarten.
Im Nordstaubereich fallen oberhalb von 1500m Seehöhe bis Mittwoch 05.02.2020, 12 Uhr ergiebige Neuschneemengen.

Tritt eine Änderung der Warnsituation ein, so kann diese auf der Internethomepage der ZAMG unter der Adresse www.zamg.ac.at (Wetterwarnungen) abgerufen werden.

Bitte beachten Sie unter diesem Externe Verknüpfung Link die Informationen des steirischen Zivilschutzverbandes.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).