Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

3. Österreichische Tagung - Krisenintervention / Akutbetreuung / Stressverarbeitung 2005

Am 1.07. und 2.07.2005 fand in Schloss Seggauberg bei Leibnitz die 3.Österreichische Tagung Krisenintervention/ Akutbetreuung/ Stressverarbeitung statt.
Dieses Jahr wurde die Weiterbildungsveranstaltung vom KIT Land Steiermark zum übergeordneten Thema: „Großschadensereignisse und Vernetzungspartner“ organisiert und durchgeführt.
Die wissenschaftliche Leiterin des Kriseninterventionsteams, Frau Dr. Katharina Purtscher und der fachliche Leiter, Psychotherapeut, Herr Edwin Benko konnten in Zusammenarbeit mit dem Leiter der Fachabteilung 7 B des Amtes der Stmk. Landesregierung, Herrn Hofrat Dr. Kurt Kalcher und dem organisatorischen Leiter, Herrn Mag. Helmut Kreuzwirth Experten aus der internationalen „Kriseninterventionsszene“ für die Tagung gewinnen.
Aus Deutschland, Luxemburg und aus ganz Österreich präsentierten die Referentinnen und Referenten ihr Wissen in fachlich professionellen Vorträgen. 270 Tagungsteilnehmer, unter anderem auch zwei Gästen aus dem ungarischen Außenministerium erhielten sehr praxisnahe Informationen betreffend Krisenintervention bei Großschadensereignissen aus medizinischer, psychologischer und psychosozialer Sicht. Mit neuen fachlichen Inhalten ausgestattet, entstanden in den Pausen oftmals sehr angeregte Diskussionen zwischen den Tagungsteilnehmern untereinander und den Experten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vor allem freitagnachmittags kam es zu angeregten fachlichen Diskussionen und Meinungsaustausch zu den vielfältigen Bereichen in den Workshops. Die Themen der Workshops waren z.B. „Qualitätsmerkmale in der Betreuung“ oder „ Such nach vermissten Personen – KIT Einsatz und Langzeitbetreuung“, „Prozessevaluation und Qualitätssicherung“, sowie „Informationsmanagement bei Großschadensereignissen“.
Nicht nur die Arbeit stand im Vordergrund, sondern auch die Möglichkeit von Begegnung.
Am Freitagabend konnte Herr Zweydick, Abgeordneter zum NR in Vertretung von Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic zu einem Empfang einladen. Dieser bedankte sich für das hohe Engagement der Teilnehmer als MitabeiterInnen des Kriseninterventionsteams.
Als weitere Highlights des Rahmenprogramms sind die Weinverkostung im alten Weinkeller am Freitagabend und samstags Mittag das „Außispül´n“ als gelungenes Ende der Veranstaltung zu nennen. Für gute Stimmung sorgten beide Male die „Zitoler Tanzgeiger“ mit ihren musikalischen Darbietungen. Der Dank für das gute Gelingen dieser Veranstaltung gilt einerseits dem Vorbereitungsteam, das sich aus hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern des Kriseninterventionsteams und der Fachabteilung 7B des Landes Steiermark zusammensetzte und andererseits der hervorragenden Organisation der Mitarbeiter rund um Frau Weyer im Schloss Seggauberg. Am Schluss dieses Berichtes ist jedoch jener Mann besonders hervorzuheben, der als Moderator mit seiner menschlichen, wertschätzenden Art und seinem Fachwissen 270 Tagungsteilnehmer durch das Programm führte.
 
 
 
 
 
 
 
 
Vielen Dank Edwin Benko für deine unermüdliche Arbeit im Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark!

Dr. Katharina Purtscher
DSA Cornelia Daum
 

Förderer der Veranstaltung

 
 
 
 
 
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons